Schwimmen

In den Trainingsgruppen des Bundesstützpunktes Schwimmen Hamburg/Schleswig-Holstein arbeiten Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland daran, ihre sportliche Leistung auf das höchste Niveau zu bringen.

Schwimmtraining Bundestützpunkt

Im Mittelpunkt des täglichen Trainings stehen dabei die Kurz- und Mittelstrecken (bis einschließlich 400 m). Sowohl im Wasser als auch an Land sind gezieltes Kraft- und Schnelligkeitstraining von großem Stellenwert. Die jeweiligen Trainingsinhalte werden optimal aufeinander abgestimmt.
Langfristig haben die Athleten eine Teilnahme an den Olympischen Spielen zum Ziel. Jedoch trainieren nicht nur diejenigen am Bundesstützpunkt, die diesem Traum eines jenen Sportlers schon sehr nahe sind. Bereits ab einem Alter von zehn Jahren können ausgewählte Talente der Verbände aus Hamburg und Schleswig-Holstein das Angebot des Bundesstützpunktes in Anspruch nehmen.

Training am Bundestützpunkt Schwimmen

Der Bundesstützpunkt ist Teil des Sportparks Dulsberg und ermöglicht neben der ausschließlich vom Leistungssport genutzten Schwimmhalle auch ein Training in unterschiedlichsten Sporteinrichtungen (25- und 50m Bahn, Krafträume, Sporthallen, Beachvolleyballfelder, Gegenstromanlage). In enger Zusammenarbeit mit dem unmittelbar angebundenen Olympiastützpunkt erfolgt außerdem eine Betreuung durch trainingswissenschaftliches, sportpsychologisches und physiotherapeutisches Fachpersonal. Dabei wird individuell auf die Entwicklungspotentiale der Athleten und Athletinnen eingegangen. Durch den regelmäßigen Austausch der betreuenden Personen sind alle Aspekte bestmöglich abgestimmt.

Trainer am Bundesstützpunkt Schwimmen HH/SH

Aufnahme in die Trainingsgruppen des Bundestützpunktes

Grundsätzlich stehen die Türen des Bundesstützpunktes für Probetage allen Interessierten offen. Um sich für einen Platz zu empfehlen, müssen die "Kriterien der Trainingsgruppen" (PDF) erfüllt werden. Eine Bewerbung kann zu jedem Saisonzeitpunkt erfolgen. Um für ein Probetraining eingeladen werden zu können, schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@bsphh-sh.de mit "Vereinbarung Probetraining" in der Betreffzeile.
Für das Internat sowie für die Eliteschule des Sports gelten andere Aufnahmeformalitäten (siehe jeweils unten auf den verlinkten Seiten).

Bundesstützpunkte

An den Bundesstützpunkten und Bundesstützpunkten-Nachwuchs wird im täglichen Trainingsprozess die Leistungssportkonzeption des Spitzenverbandes umgesetzt.
Sie sind gekennzeichnet durch optimale Rahmenbedingungen, Athlet/innen in leistungsstarken Trainingsgruppen und hochqualifiziertes, hauptamtliches Trainerpersonal. Bundesstützpunkte stellen Trainingsstätten für das Hochleistungstraining in entsprechender Ausstattung und in zeitlich notwendigem Umfang zur Verfügung.

Verbundsystem Schule-Leistungssport

Ziel ist es, die individuelle Persönlichkeitsentwicklung, die schulische Ausbildung und das umfangreiche Training bestmöglich miteinander zu verbinden.